UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer

Das Wattenmeer ist mehr als nur ein Meer. Es ist UNESCO-Weltnaturerbe und damit die erste Naturlandschaft in Deutschland, die es auf die Liste der Weltnaturerbestätten geschafft hat und gleichzeitig sogar UNESCO-Biosphärenreservat ist.

Seit 1986 ist es als Nationalpark geschützt und hat heute eine Größe von rund 3.450 km². Mehr noch: Seit 2009 ist das Wattenmeer UNESCO-Weltnaturerbe und damit die erste Naturlandschaft in Deutschland, die es auf die Liste der Weltnaturerbestätten geschafft hat und gleichzeitig sogar UNESCO-Biosphärenreservat ist.

Sein außergewöhnlicher universeller Wert darin besteht, dass es das weltweit größte zusammenhängende Gezeitengebiet ist, in dem die natürlichen Prozesse weitestgehend ungestört ablaufen. Es erstreckt sich auf einer Länge von ca. 500 Kilometern entlang der niederländischen, deutschen und dänischen Küste und ist seiner Größe einzigartig. Die Landschaft mit ihren Prielen, Salzwiesen und Schlickflächen befindet sich in einem fortlaufenden Wandel. Und dabei kann man sogar zusehen. Verantwortlich dafür ist der Wechsel der Gezeiten: ca. alle sechs Stunden läuft das Wasser auf (Flut) und wieder ab (Ebbe). Bei Ebbe lässt es sich bei Wattwanderungen trockenen Fußes erkunden, wo Krebse, Muscheln, Wattwürmer und Co. ihre Heimat haben. Insgesamt leben über 10.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten im Wattenmeer.

Das Biosphärenreservat

Naturstrand Bensersiel

Das Biosphärenreservat der niedersächsischen Nordsee ist ein einzigartiges Naturschutzgebiet an der deutschen Nordseeküste. Es erstreckt sich über eine Fläche von etwa 3.660 Quadratkilometern und umfasst eine Vielzahl von Lebensräumen, darunter Wattflächen, Dünen, Salzwiesen, und Marschen. Diese vielfältigen Ökosysteme bieten Lebensraum für eine breite Palette von Pflanzen- und Tierarten, darunter Zugvögel, Robben, verschiedene Fischarten und eine Vielzahl von Insekten.
Das Biosphärenreservat dient nicht nur dem Schutz der Natur, sondern auch der nachhaltigen Nutzung durch den Menschen. Traditionelle Fischerei, Landwirtschaft und Tourismus werden hier auf eine ökologisch verträgliche Weise gefördert. Dieser Ansatz ermöglicht es den Menschen, die natürlichen Ressourcen zu nutzen, ohne die empfindlichen Ökosysteme zu gefährden.

Besucher des Biosphärenreservats der niedersächsischen Nordsee können die einzigartige Schönheit der Küstenlandschaft erleben und eine Vielzahl von Aktivitäten genießen, darunter Vogelbeobachtung, Wattwanderungen und entspannende Spaziergänge entlang der Dünen. Das Reservat spielt auch eine wichtige Rolle in der Umweltbildung und Forschung, indem es Einblicke in die einzigartigen Ökosysteme der Nordseeküste bietet.

Insgesamt ist das Biosphärenreservat der niedersächsischen Nordsee ein herausragendes Beispiel für den Schutz und die nachhaltige Nutzung von Naturressourcen und ein wertvoller Schatz für die Menschen, die die Schönheit und Vielfalt der Natur schätzen.

 

Erfahre mehr über das Wattenmeer

Das könnte dich auch interessieren

Schafe auf der Weide

Leben an Land, in der Luft und im Meer

Faszinierende Tierwelt

Faszinierende Tierwelt
Blumenvielfalt

Herausfordernder Lebensraum

Vielfältige Pflanzen

Vielfältige Pflanzen